I need that song, those trusty chords could pull me trough...
..............und doch ist alles wahr
aber das weiß keiner außer uns
friday


"natürlich weiß sie das. sie weiß alles. sie ist deine mama und liebt dich"

 

 


 

 

nǐhǎo

ich hoffe es geht euch allen gut. sau gut am besten.
warning: nun folgen sinnfreie gedanken.
vor einigen jahren habe ich mit einer freundin gemeinsam das happy erschaffen. es ist in unserem körper: bevorzugt im bauch, herzen, kopf oder auch nur in gedanken. es drückt unsere inneren gefühle und stimmungen durch sein äußeres und seine beschäftigungen aus. das happy wird von uns sehr gemocht. als ich heute morgen das erste mal aufgewacht bin war mein happy so hell blau das man fast hindurchsehen konnte. mir war ungemütlich kalt und ich war sterbens müde. ich habe mich ausgebrannt und leer gefühlt. an diesem gefühl muss ich noch arbeiten - es ist ekelig. beim zweiten aufwachen war es dann schon samtig marineblau, hat aber wie ein verbitterter mann vor sich hingestarrt. ich hab heute verschlafen und einen bus später genommen. früher habe ich andauernt den bus verpasst. jeden tag. also war ich immer zu spät in der schule. in der oberstufe sind das verschenckte punkte und ab den sommerfrien habe ich eigentlich garnicht mehr verschlafen. heute habe ich mich tierisch darüber geergert das ich den bus verpasst habe. ich war richtig sauer auf mich. kurz habe ich sogar geplant heute noch einen tag zuhause zu bleiben, hab mich dann aber doch in die schule geschleppt. in der schule war alles in ordnung. mein happy ist zu einer hellgelben gutelaune farbe gewandelt und hat herrlich plüschiges fell bekommen. es saß den ganzen tag im kleinen garten, hat geschaukelt und ist auf bäume geklettert wie ein kind. zumindest bis zum chemie-unterricht. da wurde es gemächlich lila, glatt und hat angefangen mit seinen kleinen fäustchen gegen meinen magen zu boxen. als es außer puste war ist es wie eine nervige mücke durch meinen kopf geschwirrt. ich hatte wirklich mühe meine agressionen und das gefühl ungerecht behandelt zu werden unter kontrolle zu halten. inzwischen bin ich mit meinem grün-braunen happy zuhause. es hat sich wie eine katze zusammengerollt und schläft wärend ich hier blogge.und was treiben eure happys so? :]
[break]
meine mama ist gerade heim gekommen. sie ist noch keine fünf minuten da und ich heule schon in ihren armen. keine ahnung was mit mir los ist. ich hab es auf den nicht vorhandenen schulstress geschoben aber sie meint es liegt daran, wie ich meine wochenenden verbringe. sie sagt es ist nur menschlich, das ich zusammenklappe wenn ich am wochenende den kompletten tagesrythmus auf den kopf stelle und halligalli mache. und sie sagt sie hilft mir. wie ich mit meinen freunden die wochenenden verbringe ist ein heikles thema. wir haben immer einen riesen spaß, machen die ganze nacht in clubs durch, schütten uns mit drogen voll und fahren morgens gegen zehn uhr nach hause um zu schlafen. eigentlich kann ich recht gut verhaltensweisen analysieren und bei meinen freunden weiß ich auch genau warum sie sich so benehmen. aber bei mir selbst ist es mir ein rätzel. wär ja sonst acuh zu einfach. zuerst haben wir garnicht wahrgenommen das wir anders feiern als die meisten anderen abiturienten. ich bin die einzige aus dem feier-freundeskreis die nicht in der dreizehnten klasse ist aber bei den dreizehnern ist auf ihrer abschlussfahrt sehr aufgefallen wie exotisch unsere gewonheiten vom nachtleben im kontrast zu anderen jugendlichen sind. ein paar wochen später sind wir zum gesprächsthema im lehrerzimmer geworden - das wissen wir aus einer vertraulichen quelle. es ist schon überraschend das die lehrer unserer großen schule nichts besseres zu tun haben als über uns zu tratschen aber noch überraschender ist was es zu tratschen gibt: "die nehmen doch alle drogen." "was macht eigentlich fë wenn die anderen von der schule abgehen? dann hat sie ja niemanden mehr"  "die gruppe hat ein extrem auffälliges sektenverhalten entwickelt" "sie sind alle hemmungslos" "die sekte kapselt sich von der außenwelt ab und will nichts mit ihren mitmenschen zu tun haben" das sind ein paar dreiste unterstellungen und seit dem wir davon wissen beeugen wir jeden lehrer etwas arger. zu der letzten behauptung will ich noch sagen, dass alles sich nur auf unser verhalten in der schule bezieht, die lehrer also nicht wissen können was wir in unserer freizeit für bekanntschaften machen. ich muss also fast zustimmen das es viele mitschüler gibt die wir verachten weil sie z.b. mobben und desshalb keine innigen gespräche mit ihnen anfangen. viel mehr sind wir die jenigen die unsere fresse aufreißen und sagen was uns nicht passt und daher gemieden werden. denn, wir sind eine sekte :D
manchmal ist es für mich wie ein wunder das wir alle noch zur besseren hälfte des notendurchschnitts zählen.

so, aufgepasst! nun folgt meine unstrukturierte meinung zu harry potter und die heiligtümer des todes. wer den film also noch sehen will ohne vorher meine meinung zu hören sollte diesen absatz überspringen. und zwar jetzt.
ich habe mir den film gestern für einen spottreis im kino angesehen und der film ist gut. meine lieblingspersonen aus hp sind ron weasley, albus dumbledore (der ja leider im vorigen teil getötet wird), severus snape, luna, sirius black (ebenfalls verreckt), bellatrix und harrys eule hedwig, bei der ich sehr überrascht war das sie in diesem teil stirbt. außer ron werden im nächsten teil sicherlich auch der rest meiner lieblinge sterben. bei den schauspielern - vor allem den weasleys und todessern- ist mir aufgefallen das sie sich optisch sehr verändert haben und stark gealtert sind, was wohl auch schwehr zu vermieden ist. die masken und kostüme waren aber wieder einwandfrei. die beiden hauselfen und voldemort sehen viel unrealistischer aber auch cooler aus. allgemein ist der film viel unruhiger als die vorigen, da es keine szenen in hogwarts gibt. das finde ich schade, weil es ein wunderschöner und vertrauter ort ist. aber auch in diesem film werden geile landschaften gezeigt, wobei man immer sorge um die drei helden hat. das ende finde ich total scheiße. man sollte fünf minuten vor filmende rausgehen um einen ordentlichen abschluss zu haben. die letzte szene ist nur noch mal ein unnötiger spannungsaufbau für den letzten teil... und wer das buch gelesen hat lacht sich bei der szene eh ins fäustchen. so, das war eine scheiß meinung.

nun werde ich mama und mir was gutes kochen und heute abend fahre ich dann in unsere stammkneipe. wir kommen alle gut mit den beiden besitzern aus und ich muss meine getränke nie bezahlen. die zwei haben mich schon öfters ordenltich abgefüllt.
ich wünsche euch ein tolles wochenende!

xoxo

 

19.11.10 17:14
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


keks / Website (20.11.10 00:00)
iczh bin gerade zu betrunken, um deinen eintrag zu lese,n aber ich kannn antworten

krieg ich deinen tumblr accoutn? <3
ich hätte über newton was erzaehlt, wir lesen gerade die physiker
und eigentlich haette ich heute nen philosophievortrag gehalten über rené descaretS ( desr echt cool!), aber das hat sich auch verschoben, ich bin echt tarurig
leibe<3


Mondrausch / Website (20.11.10 16:18)
Blumen sind wirklich schöner als die Realität!
Danke für den Versuch
Dein Partyverhalten sollte dich zum nachdenken bringen... Bei anderen sieht man die vermutlichen Hintergründe immer leichter als bei sich selbst, sich mit anderen auseinander zu setzen ist ja auch leichter als sich mit sich selbst auseinander zu setzen.
Liebste Grüße

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de